24.05.2015 18. Boulefestival – Bonnie & Clyde

DSC02515

Bei schönstem Sonnenschein kam Festivalstimmung auf und wurde mit einem vollen Festivalprogramm belohnt:

+  natürlich das Turnier Bonnie & Clyde

+  Kinderschminken mit Naturfarben

+  LautStark mit Uli Mainholz und Cita Konrad

+  Einführungstanzkurs mit Tango Argentiono mit Germáz  & Liliana und vielen Flaneuren, die ihre Freude daran hatten.

Ebenfalls freuen konnte sich die Turnierleitung (Thomas Hucke/Michael Berg), die für ihr ABCD-KO Turniersystem die Idealzahl von 64 Teams begrüssen konnten. In die Geldränge spielten sich:

A-Turnier:

Platz 1: Christa und Honoré Balié

Platz 2: Das Allee-Team Christine Peter/Jörg Landmann

Platz 3: Klaus und Barbara Sölter und Gisela Dresler/Wolfgang Bergs

B-Turnier:

Platz 1:Birgit Sommerfeld/Werner Twesten

Platz 2: Beate Helweg/Giulio Pinna

Platz 3:  Heike Wilhelm/Hans-Dieter Lange und Gisela Hitzmann/Michael B rüggemann

C-Turnier:

Platz1:  Ilse und Ulf Janik

Platz 2: Dagmar Daues/Ulli Meier-Limburg

Platz 3: Petra Klitschke/Carsten Jürgens und Isar Bonow/Eckart Keller

D-Turnier:

Platz 1: Anette und Bernd lalla

Platz 2: Loreen Büttner/Michael Schöttler

FOTOSFOTOSFOTOS (wer ein paar schöne Fotos geschossen hat, bitte her damit)

 

DSC02464DSC02490DSC02525DSC02575DSC02619DSC02629DSC02635

DSC02606

 

 

 

Mehr

23.05.2015 18. Boulefestival – 2. Bundesligaspieltag

DSC02400

Sicherlich befangen –  aber ich meine es war eine vom  Verein Boulefestival Hannover, dem Kreisverband Hannover, der SG Allez-Allee Hannover und dem DPV (Hannes Bloch und Andreas Endler)  erfolgreich dargebotene Veranstaltung. Die SpielerInnen der 6 angetretenen Bundesligavereinen zeigten dem zahlreiche erschienenen Publikum (ca. 500 bis 600 Leute) und den interessierten (manchmal nölenden) Boulespielerinnen, was auf diesem sicherlich gewöhnungsbedürftigen Terrain alles so möglich ist. Obwohl die Osterholzer ihr letztes Match gegen Saarbrücken “in den Sand” setzten, konnten sie die Tabellenführung vor München und Freiburg einnehmen (alle 3 mit 5 Siegen und einer Niederlage). Rangliste Bundesliga nach dem 2. Spieltag (Quelle: DPV)

FOTOSFOTOSFOTOS

DSC02397DSC02435DSC02385

Mehr

“Pressespiegel” zum 18. Boulefestival Hannover 2015

DSC01167DSC01175DSC01180DSC01169DSC01181DSC01177

+  Neue Presse 12.05.2015

+  HAZ-online 13.05.2015

+  HAZ_NP_Boulefestival

+  HAZ Mittwoch 13.05.2015

+  FOTOS HAZ-online

+  Neue Presse

+  Hannover: Die Tipps zum Wochenende : Meine Stadt : Hannover – NP – Neue Presse

+  Das ist am Pfingstmontag in Hannover los : Übersicht : Aus der Stadt : Hannover – HAZ – Hannoversche Allgemeine

DSC01183

 

Wir können – so glaube – ich ganz zufrieden sein. Auf den Online-Seiten der Stadt-Magazine und der HAZ/NP ist unser Sportprogramm in den jeweiligen Terminkalendern aufgenommen worden – dies gilt auch für die Mai-Ausgaben von Schädeslspalter, magaScene und STADTKIND. Umfangreiche Berichte gibt es ebenfalls auf den Online-Seiten vom Landes- und Regionalsportbund Niedersachsen, dem online-Portal der Landeshauptstadt Hannover incl. einem Faltblatt der Landeshauptstadt. Ebenfalls berichtete Radio Leihender und Radio Hannover.

1. Schädelspalter, STADTKIND und Prinz – online: Temine sind im jeweiligen Terminkalender enthalten.

Special Events: Boulefestival, Hannover | prinz.de

2. magaScene,  Schädelspalten, STADTKIND, hannover LIVE (Turniere des 18. Boulefestivals sind im jeweiligen Veranstaltungskalender der Ausgabe Mai 2015 enthalten)

 

DSC01040DSC01046DSC01043DSC01045

DSC01634

 

3. Landessportbund: Landessportbund- 18. Boulefestiva3

4. Regionssportbund: Boulefestival in Hannover – News – Home | Regionssportbund Hannover e.V. – Herzlich Willkommen!

4. hannover.de:

+  18. Boule-Festival

+  Boule: 2. Bundesliga-Spieltag

+  Boulefestival im Georgengarten

+  Faltblatt – Hannover Herrenhäuser Gärten – Programm 2015 mit Turnierprogramm 18. Boulefestival  (als Beilage im magaScene)

DSC01050DSC01049

6. Fahrgastfernsehen: (Ausschnitte aus der umfangreichen Berichterstattung)

+  Fahrgastfernsehen- Berichte zum 18

Das Fahrgastfernsehen 12/13.05.2015

Das Fahrgastfernsehen 12/13.05.2015

Das Fahrgastfernsehen

Das Fahrgastfernsehen 22.05.

+  Das Fahrgastfernsehen

+  Das Fahrgastfernsehen

Fahrgastfernsehen 18.05.2015

Fahrgastfernsehen 18.05.2015

7. HAZ und Neue Presse online: HAZ- Mitteilungen zum 18 Boulefestival

8.  Radio Leinehertz und Radio Hannover berichteten.

 

Mehr

22.05.2015 18. Boulefestival – Zwickel

DSC02262Nur das Allee-Team mit Christine Peter/Petra Klitschke/Jörg Landmann konnte sich mit drei Siegen und 18 Punkte in die Gruppe der BundesligaspielerInnen einreihen. Tagessieger wurde das Team Danny Grießberg/Krista Bisoke (3/+25), gefolgt von Florian Korsch/Robin Stentenbach (3/+20), dem besagten Allee-Team und Lea Mitschker/Till-Vincent Goetzke.

Mehr

22.05.2015 18. Bundesligaspieltag – Bezirksmeisterschaft Jugend

 

DSC02232

Mit dem “Sack Flöhe einfangen und hüten” hatte Renate Bäßmann schon bei der Schulmeisterschaft ihre Erfahrungen gesammelt und so ging es wie am Schnürchen los. 13 Jugendlich bis 12 Jahre und 7 Jugendliche ab 13 Jahre waren aufgelaufen und spielten 2 bzw. 3 Runden auf den nicht leichten Bahnen. Emely Lajta errang den ersten Platz in der ersten Gruppe, gefolgt von Leonie Höhle und Jurina Preuß. In der zweiten Gruppe war Matthias Ferenz ganz vorn, gefolgt von Daniel Rathe und Lukas Konesmann. BM Jugend 2015 bis 12BM Jugend 2015 ab 13 (Quelle: Erik Zipperling)DSCN6130 DSCN6126 DSCN6122_2 DSCN6128

Mehr

22.05.2015 18. Boulefestival – Mixte-Turnier und, und, und

DSC02207Strahlender Sonnenschein und ein volles Programm war am Donnerstag angesagt. Von den “Mobil-Kids” besuchten uns Leon, Sönke, Mira, Julien und Fin, um mit Lea und Till ein paar Runden zu spielen. Wie so Kids sind, wenn es ihnen Spass macht. Sie wollten einfach nicht aufhören. Am Ende der ersten Runde des Mixte-Turniers  “trainierten” sie immer noch. Jonglieren mit Balance e.V. in den Pausen war für uns (35 Teams)  das Ergänzungsprogramm, um die Feinmotorik zu verbessern. Lea Mitschker und Till-Vincent Goetzke hatten hier fleissig geübt und so setzte es Niemanden in Erstaunen, das sie nach drei Runden als Sieger vom Platz gingen, gefolgt von den Teams Claudia Hesse/Jürgen Winkler, Kerstin Lückerath/Helge Haseloff und Elfi Holz/Peter Löding. Während draußen fleissig gespielt wurde, lief im Zelt der Film “Das grüne Gold der Inkas” und danach eine Diskussion zum Thema “Wahrung von Vielfalt und alten Sorten am Beispiel der Kartoffel” mit Romulo Cavero, Fritz Harke und Kornelia Stock. Mit dem einen oder anderen Gläschen Wein fand dann dieser Turniertag  unter den lauschigen Alleebäumen seinen ruhigen Ausklang.

FOTOSFOTOSFOTOS

DSC02217DSC02216DSC02210DSC02035DSC02179DSC02157DSC02164

Mehr

20.05.2015 18. Boulefestival – Sommerlinge N0 7

DSC02020

Kaum hatte Renate Bäßmann die Preisverleihung bei der Schulmeisterschaft geschafft, wurde von Walter Sterz die 7. Sommerlinge angepfiffen, zu der sich 60 SpielerInnen ins Zentrum des Boulefestivals begeben hatten. Wie bekannt, die Allee ist eine Allee und damit lang und so dauerte es etwas, bis die Ergebnisse eintrudelten. Zum Schluss gab es 7, die alle Spiele gewinnen konnten: Hugo Port (+27), Walter Sterz (+22), Oliver von Alten – war auch mal wieder da – (+20), Bodo Dringenberg und Hans-Dieter Lange (jeweils + 18),  Hans-Jürgen Brix (+7) und Jörg Landmann (+6). SRL_15-05-20 Ranglisten (Quelle: Robert Heise)

DSC01998

Am Rande: Tausenden rasten vorbei und müssten die Sommerlinge

Am Rande: Tausende rasten vorbei und grüssten die Sommerlinge

Mehr

20.05.2015 18. Boulefestival – Schulmeisterschaft

 

 

DSC01966Eine Schulmeisterschaft, am Mittwoch vor Pfingsten, ist schon jetzt fester Bestandteil des Boulefestival und das ist gut so, also wunderbar!!!!. Ausgangspunkt dabei ist, dass an einigen Schulen in Hannover während des Sportunterrichtes oder in Arbeitsgemeinschaften das Boulespielen angeboten und trainiert wird. 2014 konnten aus diesem Pool 6 Schulen mit 11 Mannschaften gewonnen werden und dieses Jahr waren es 7 Schulen mit 16 Teams. Einen Sack Flöhe zu hüten, ist sicherlich einfacher als -mir fällt im Augenblick kein treffender Vergleich ein – aber Renate Bäßmann schaffte dies mir ihren Helfechern ausgezeichnet und so konnte das Turnier fast pünktlich beginnen. Zwei Runden – unterbrochen von einer Tüte Pommis mit Saft – waren zu spielen und so mancher Juchser/Hopser wegen gelungener Kugelwürfe war zu hören. Zum Schluss wurde dann das Siegerteam der KGS Sehnde 1A (4 Siege/32 Punkte) gefeiert und mit ein paar Geschenken – wie auch die nachfolgenden Teams – beglückt. Das Ergebnis zum Schluss:

Platz 1:  KGS Sehnde/ 1A                      4 Siege/32 Punkte

Platz 2: IGS Mühlenberg/4A               3 Siege/13 Punkte

Platz 3: IGS Mühlenberg/2A               3 Siege/2  Punkte

Platz 4: IGS Mühlenberg/3A               2 Siege/-2 Punkte

Platz 5:  Tellkamp/6A                           2 Siege/-6 Punkte

Platz 6: Tellkamp/8A                           2 Siege/-9 Punkte

FOTOSFOTOSFOTOS

DSC01939DSC01860

Mehr

19.05.2015 18. Boulefestival – FAIRPLAYPROMIBOULE

IMG_830632 Teams “aus fast allen Bereichen des öffentlichen Lebens” hatten sich unter die Obhut von Volker Hartung und Jürgen Piquardt gegeben, um bei geselligem Beisammensein auch ein paar Kugeln zu werfen. Sieger dieses Vergnügens wurde das Team Neue Presse und durfte nun den riesigen Pokal in die Redaktion schleppen. (Fotos: Renate Bäßmann; Dagmar Fischer)

DSCN5930DSCN5926DSCN5927DSCN5928IMG_8249IMG_8262IMG_8303IMG_8298

Mehr

19.05.2015 18. Boulefestival – Felix-Kevin-Max-Till besuchten die Allee

 

DSC01797

Am Dienstag, dem 19.05.2015 bekam die Allee Besuch von Felix, Kevin, Max und Till, begleitet von Max Marvin und Claudia von der Werner-Dicke-Schule (Ganztagsschule für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen). “Meist am Donnerstag spielen wir mit Claudia Alves in der Pause auf dem Hof. Das ist zwar prima, aber jetzt wollen wir auf die Allee” – so der O-Ton der Vier – erzählte der Betreuer Max Marvin. Also her mit den Eisenkugeln und dem Schweinchen und schon entwickelte sich ein spannender “Wettkampf”, wer die Kugel an die Sau legt. Zwischenzeitlich gab es ein kleines Frühstück und dann eine weiter Runde Triplette. Ich glaube, alle hatten ihre Freude und ein Wiedersehen 2016 wurde verabredet.

DSC01786DSC01797DSC01806DSC01812DSC01795DSC01790DSC01802DSC01804DSC01799DSC01816DSC01809DSC01792DSC01801DSC01824DSC01820DSC01821DSC01823DSC01826

Mehr